Trends - Analysen - Strategien aus China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Korea, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Taiwan, Thailand, Vietnam

Aktuell ASIA

Startseite » SHW mit Problemen in China

24.10.2018 09:50

SHW mit Problemen in China

AALEN (Dow Jones)--Der Autozulieferer SHW sieht die bisher genannten Ziele für das kommende Jahr nicht mehr erreichbar. Sowohl für den Umsatz als auch die operative Marge wurde die Prognose gesenkt. Der Konzern begründete das mit dem verlangsamten Anlauf der Geschäftsaktivitäten in China und der Umstellung auf den neuen Abgastestzyklus WLTP. Die Prognose für 2020 wurde komplett gestrichen.

Für das kommende Jahr rechnet SHW nun mit einem Konzernumsatz von 440 bis 480 Mio Euro. Bisher waren 540 bis 560 Mio erwartet worden. Die Prognose für das laufende Jahr lautet nach wie vor auf 420 bis 440 Mio Euro. Das sei ausschließlich auf den Geschäftsbereich Pumpen und Motorkomponenten zurückzuführen, heißt es. "Die ursprünglich vorhandene Planung für unseren chinesischen Standort lässt sich kurzfristig nicht in diesem Ausmaß realisieren", sagte Vorstandschef Wolfgang Plasser laut Mitteilung. Die Ebitda-Marge für 2019 sieht SHW nun bei 8,5 bis 10% statt wie bisher bei 11,5 bis 12,5%. Der Ausblick für das laufende Jahr stand zuletzt bei 9 bis 10%. Dow Jones

www.maerkte-weltweit.de

Aktuelles Heft

Die Oktoberausgabe mit China-Schwerpunkt
Titelbild der aktuellen Ausgabe von aktuellAsia

Außenwirtschaftsgesetz
Freie Investitions-bedingungen gefordert

E-Mobilität
Kfz-Markt im Umbruch

Logistik
Alumni-Netzwerk

Recht & Steuern
Das neue private Einkommensteuergesetz


Mediadaten

Werben Sie mit Asia Bridge!

Successfully advertising with Asia Bridge!

Partner