Trends - Analysen - Strategien aus China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Korea, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Taiwan, Thailand, Vietnam

Aktuell ASIA

Startseite » Chinas Premier stellt Wachstumsziel von 6% infrage

18.09.2019 10:00

Chinas Premier stellt Wachstumsziel von 6% infrage

BEIJING (Dow Jones)--Der chinesische Premierminister Li Keqiang hat eingeräumt, dass es "sehr schwierig" für die Wirtschaft des Landes sein wird, im aktuellen globalen Klima mit einer jährlichen Rate von 6% oder mehr zu wachsen. "Für China ist es vor dem Hintergrund einer komplizierten internationalen Situation und einer relativ hohen Basis sehr schwierig, ein Wachstum von 6% oder mehr aufrechtzuerhalten", sagte Li einem "Reuters"-Bericht zufolge, der auf einem Interview mit russischen Medien beruhte, das auf der offiziellen Website der chinesischen Regierung veröffentlicht wurde.

China strebt für dieses Jahr ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 6 bis 6,5% an. Im zweiten Quartal wuchs das BIP um 6,2% und damit so langsam wie seit 27 Jahren nicht mehr. Li sagte, dass die globale Abschwächung und der Handelsprotektionismus zu einem "gewissen Abwärtsdruck" für die chinesische Wirtschaft geführt hätten.

www.maerkte-weltweit.de

Aktuelles Heft

Die Oktoberausgabe mit China-Schwerpunkt
Titelbild der aktuellen Ausgabe von aktuellAsia

Außenwirtschaftsgesetz
Freie Investitions-bedingungen gefordert

E-Mobilität
Kfz-Markt im Umbruch

Logistik
Alumni-Netzwerk

Recht & Steuern
Das neue private Einkommensteuergesetz


Mediadaten

Werben Sie mit Asia Bridge!

Successfully advertising with Asia Bridge!

Partner