Trends - Analysen - Strategien aus China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Korea, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Taiwan, Thailand, Vietnam

Aktuell ASIA

Startseite » BoJ will Pulver nicht vorschnell verschießen

25.11.2019 15:50

BoJ will Pulver nicht vorschnell verschießen

Ratsmitglieder diskutieren derzeit über weitere Maßnahmen

TOKIO (Dow Jones)--Einige Ratsmitglieder der Bank of Japan (BoJ) sehen wenig Nutzen in einer Zinssenkung in diesem Monat, da sie glauben, dass die geldpolitische Munition für schlechtere Zeiten aufgespart werden sollte. Während die Dinge schnell eine Wendung zum Schlechten nehmen könnten, glauben die Ratsmitglieder, dass sie jetzt eine gewisse Atempause haben, sagten Personen, die mit dem Denken innerhalb der Notenbank vertraut sind.

"Die Bank will ihre Kugeln nicht verschwenden", sagte eine Quelle. "Im September gab es Anzeichen dafür, dass die Weltwirtschaft einbrechen könnte. Sie befindet sich jetzt in einer sehr heiklen Lage."

BoJ-Gouverneur Haruhiko Kuroda hatte kürzlich auf die Möglichkeit einer zusätzlichen Lockerung angesichts der globalen Unsicherheit hingewiesen. Im September versprach die Notenbank, vor ihrem Treffen am 30. und 31. Oktober einen gründlicheren Blick auf die Wirtschaft zu werfen.

Aber die Sorgen um einen globalen Einbruch haben sich in den jüngsten Wochen etwas entspannt. Darüber hinaus gibt es Hoffnungen, dass die langwierige Scheidung Großbritanniens von der Europäischen Union endlich in ihr Endspiel eintritt, während die USA und China wieder über ein Handelsabkommen sprechen.

Solche Einschätzungen könnten die Währungshüter dazu bringen, bei der bevorstehenden Sitzung untätig zu bleiben, sagten die informierten Personen, insbesondere wenn sie zu dem Schluss kommen, dass die japanische Wirtschaft auf Kurs ist und es eine Dynamik in Richtung des Inflationsziels der BoJ von 2% gibt.

Die Ratsmitglieder sind von ihrem früheren Optimismus abgerückt, wonach das globale Wachstum in diesem Jahr anziehen wird, und Kuroda hat begonnen, offen über Optionen für eine geldpolitische Lockerung zu sprechen, einschließlich einer Senkung des Einlagenzinses, der gegenwärtig bei minus 0,10% liegt.

"Da die Risiken insgesamt zunehmen, fühle ich mich bei einer monetären Lockerung positiver gestimmter als zuvor", sagte Kuroda am 24. September. Die Notenbank würde nicht zögern zu handeln, wenn die Dynamik in Richtung ihres Inflationsziels gefährdet wäre.

Chefökonom Izuru Kato von Totan Research erwartet, dass die BoJ ihren Einlagenzins auf minus 0,20% senkt, besonders wenn die Federal Reserve ihren Leitzins am 30. Oktober (stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest) reduziert. Die US-Währungshüter haben einen solchen Schritt bereits signalisiert. "Eine solche symbolische Lockerung ist effektiver, wenn sie früh erfolgt. Es würde nichts bedeuten, wenn die Bank of Japan sich bewegt, nachdem sie sich in eine Ecke manövriert hat", sagte Kato.

Das Problem für Kuroda ist, dass die BoJ weniger praktikable Optionen zur Lockerung hat als die Fed, die ihren Leitzins auf 2,25 bis 2,50% angehoben hatte, bevor sie in diesem Jahr wieder zu kürzen begann. Der Einlagenzins der BoJ ist bereits unter Null, und die Geschäftsbanken lehnen eine weitere Senkung ab, weil das ihre Gewinne beeinträchtigen würde.

Makoto Takashima, CEO von Sumitomo Mitsui Banking und Vorsitzender der Japanese Bankers Association, sagte vor Kurzem, dass die BoJ positive Zinsen in Höhe von 0,1% auf einen größeren Teil des Geldes zahlen könnte, das Geschäftsbanken bei der Zentralbank parken, und andere Schritte unternehmen könnte, um die Anlageerträge von Finanzunternehmen zu steigern. Aber selbst dann wäre es unmöglich, die Auswirkungen der negativen Zinsen vollständig auszugleichen.

www.maerkte-weltweit.de

Aktuelles Heft

Die Oktoberausgabe mit China-Schwerpunkt
Titelbild der aktuellen Ausgabe von aktuellAsia

Außenwirtschaftsgesetz
Freie Investitions-bedingungen gefordert

E-Mobilität
Kfz-Markt im Umbruch

Logistik
Alumni-Netzwerk

Recht & Steuern
Das neue private Einkommensteuergesetz


Mediadaten

Werben Sie mit Asia Bridge!

Successfully advertising with Asia Bridge!

Partner