Trends - Analysen - Strategien aus China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Korea, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Taiwan, Thailand, Vietnam

Aktuell ASIA

Startseite » Japan: Exporte brechen im März ein

20.04.2020 13:25

Japan: Exporte brechen im März ein

TOKIO (Dow Jones)--Japans Exporte sind im März als Folge der Coronavirus-Pandemie stark eingebrochen. Wie das Finanzministerium mitteilte, gingen die Ausfuhren im März aufgrund der schwachen Nachfrage nach Autos, Autoteilen und Schiffen im Vergleich zum Vorjahr um 11,7% zurück. Die Importe gingen um 5% zurück, was zu einem Handelsüberschuss von 4,9 Mrd Yen (knapp 42 Mio Euro) führte.

Einen besonders starken Rückgang verzeichneten die Exporte in die Vereinigten Staaten mit einem Minus von 16,5%, während die Lieferungen nach China um 8,7% sanken. Es wird erwartet, dass Exporte und Importe "im April und darüber hinaus weiter zurückgehen werden, weil die Fabriken nicht produzieren und die Produktion weltweit weiter deutlich zurückgeht", sagte Takeshi Okuwaki, Ökonom am Dai-ichi Life Research Institute.

www.maerkte-weltweit.de

Aktuelles Heft

Die Oktoberausgabe mit China-Schwerpunkt
Titelbild der aktuellen Ausgabe von aktuellAsia

Außenwirtschaftsgesetz
Freie Investitions-bedingungen gefordert

E-Mobilität
Kfz-Markt im Umbruch

Logistik
Alumni-Netzwerk

Recht & Steuern
Das neue private Einkommensteuergesetz


Mediadaten

Werben Sie mit Asia Bridge!

Successfully advertising with Asia Bridge!

Partner