Trends - Analysen - Strategien aus China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Korea, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Taiwan, Thailand, Vietnam

Aktuell ASIA

Startseite » Russische Krankheit breitet sich in China aus

06.05.2021 09:00

Russische Krankheit breitet sich in China aus

FRANKFURT (asi/mk)--Die Agentur "Dow Jones" brachte am vergangenen Donnerstag zwei Meldungen zur Lage der chinesischen Industrie: "Aktivität der chinesischen Industrie ist stärker gesunken als erwartet" hieß es zunächst. Kaum eine Stunde später "Aktivität hat sich belebt". Beide Meldungen sind völlig korrekt. Die erste bezieht sich auf den vom nationalen Wirtschaftsverband CFLP heraus gegebenen Einkaufsmanager-Index (51,1 Punkte nach zuvor 51,9) die zweite auf den von der britischen Researchfirma Markit im Auftrag der Caixin Media Co publizierten Index mit 51,9 Punkten nach zuvor 50,6. Der entscheidende Unterschied zwischen den beiden: Markit bezieht sich auf den stärker exportorientierten privaten Sektor der Wirtschaft während der CFLP-Index vor allem die etwas stärker auf die Binnennachfrage orientierten staatlichen Unternehmen erfasst.

Die entgegen gesetzten Trends verweisen tiefer liegenden Konflikt: Die chinesische Führung braucht einerseits den wirtschaftlichen Erfolg um soziale Spannungen durch genügend Spielraum für die Umverteilung auffangen zu können und schuf ihr Wachstumswunder durch eine gewaltige Privatisierungswelle, die letztlich Wohlstand durch eine effizientere Wirtschaft geschaffen hat. Die Pseudo-Kommunisten von Bejing halten aber gleichzeitig noch einen letzten politischen Anspruch aufrecht: Sie klammern sich an ihre totalitäre Herrschaft ("Dikatatur des Proletariats") und tun sich zunehmend schwer damit, ihren Zugriff auf die Wirtschaft zu lockern, auch wenn sie damit das Ziel gefährden, sozialen Frieden durch wachsenden Wohlstand zun sichern. Soziale Probleme werden dann stattdessen durch Repression gelöst, wie es Putins Russland schon länger auf Kosten des Wohlstands geschieht und nun auch in China deutlicher zutage tritt.

www.maerkte-weltweit.de

Aktuelles Heft

Die Oktoberausgabe mit China-Schwerpunkt
Titelbild der aktuellen Ausgabe von aktuellAsia

Außenwirtschaftsgesetz
Freie Investitions-bedingungen gefordert

E-Mobilität
Kfz-Markt im Umbruch

Logistik
Alumni-Netzwerk

Recht & Steuern
Das neue private Einkommensteuergesetz


Mediadaten

Werben Sie mit Asia Bridge!

Successfully advertising with Asia Bridge!

Partner